Pressemitteilung: Revitalisierung der Rathaus Galerie

Rathaus Galerie Wuppertal mit neuem Mieter auf Erfolgskurs

 

  • – Institut für Psychologie: Bergische Universität wird neuer Mieter
  • – Rathaus Galerie erhält neues Nutzungskonzept
  • – Erste größere Umbaumaßnahmen bereits begonnen

 

Berlin/Wuppertal, 29. März 2022. Der Rathaus Galerie ist es gelungen die Bergische Universität langfristig als Mieter auf rund 6.000 m² zu gewinnen. Gespräche mit weiteren wichtigen Betreibern sind weit fortgeschritten. Das neu entwickelte Nutzungskonzept der Rathaus Galerie nimmt somit erste Formen an.

 

Zentrale Punkte der Neuausrichtung sind die Entwicklung der Rathaus Galerie zu einem Bildungs- und Dienstleistungszentrum bei gleichzeitiger Stärkung des Versorgungsbereiches Lebensmittel und täglicher Bedarf mit namhaften Fachmarktbetreibern. Die gastronomischen Angebote werden durch eine zeitgemäße, urbane Atmosphäre neu aufgestellt. Die vorhandenen medizinischen Einrichtungen sollen ausgebaut und ergänzt werden. Freizeitangebote runden das Angebot in Zukunft ab. Eine Konzentration der Einzelhandelsflächen auf das Erdgeschoss 1 „Willy-Brandt-Platz“ und Erdgeschoss 2 „Karlsplatz“ sorgt für kurze Wege und gute Orientierung.

 

Zur leichteren Orientierung für Kundeninnen und Kunden innerhalb und außerhalb der Rathaus Galerie wird ein neues Wegeleitsystems entwickelt. Neue Aufzüge, eine bessere Ausleuchtung der Parkplätze und eine optimierte Zufahrt zum Parkhaus sollen darüber hinaus den Komfort rund um die Nutzung der Einrichtungen in der Rathaus Galerie erhöhen und zum Wohlgefühl der Kundinnen und Kunden beitragen.

 

Die mit der Vermietung beauftragte RREE – Retail Real Estate Experts GmbH, Leverkusen in Kooperation mit der DIS Die Immobilien Strategie GmbH, Troisdorf sehen als generelle Voraussetzung für ein erfolgreiche Vermietung und Neuausrichtung die Berücksichtigung der aktuellen Anforderungen der Betreiber hinsichtlich der Flächengrößen und dem Zuschnitt der Verkaufsflächen. Wichtig sei aber auch eine klare Vorstellung (Vision) von der Neuausrichtung und deren ausdauernde Verfolgung bis zur Umsetzung.

 

Die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit der der FACILITY SYSTEMS GmbH aus Lübeck, die mit dem Centermanagement sowie der kaufmännischen und technischen Verwaltung beauftragt ist, ist besonders für den Erfolg der Umsetzung der Gesamtstrategie hervorzuheben.

 

Annett Mahr, Assetmanagerin der LIVOS Gruppe: „Die aktuellen Entwicklungen bei diesem Projekt stimmen uns höchst zuversichtlich, dass die Rathaus Galerie künftig wieder zu einem belebten Ort in der Wuppertaler Innenstadt wird. Die gute Zusammenarbeit mit Stadt und Universität sprechen dafür.“

 

Derzeit erfolgt der Rückbau in den für die Bergische Universität Wuppertal vorgesehen Flächen. Ab April 2022 beginnt der Neuausbau dieser Mietflächen. Erste Übergaben nach Umbau sind für Ende 2022 vorgesehen. Die Fertigstellung der baulichen Gesamtmaßnahmen in der Rathaus Galerie ist für Ende 2023 geplant.

 

Zitat Uni: „Mit dem Umzug des Institutes für Psychologie in die Rathaus Galerie lösen wir zunächst einmal ein Flächen- und Kapazitätsproblem an unseren drei Kernstandorten in Wuppertal“, fasst Uni-Kanzler Dr. Roland Kischkel die Ziele der Bergischen Universität zusammen. Zugleich betont er: In den neuen Flächen ist zudem eine enge Zusammenarbeit innerhalb des Institutes möglich. Außerdem geht die Universität damit in Wuppertal an einen weiteren Ort, dessen zentrale Lage ihn gut erreichbar macht und an dem die Uni sich näher am städtischen Leben, am Alltag vieler Menschen befindet.“ Ab September 2022 werden in der Rathaus Galerie nicht nur Forschung, Lehre und klinische Ausbildung in den Bereichen Psychologie und Psychotherapie für mehr als 600 Studierende stattfinden. „Ferner bieten hier zwei Universitätsambulanzen für Psychotherapie stadtnah ihre Behandlung an: die bereits bestehende für Erwachsene und eine neue für Kinder und Jugendliche“, erläutert Institutssprecher Prof. Ralf Schulze. Die ersten Teilbereiche des Instituts für Psychologie werden im Herbst 2022 vom Campus Grifflenberg in die Rathaus Galerie umziehen. Weitere Umbauten und Umzüge sollen dann bis August 2023 nach und nach folgen. Insgesamt werden acht der zehn Lehrstühle des Instituts zukünftig in der Rathaus Galerie Platz finden.

 

Auch die Stadt befürwortet das Vorhaben. So äußert sich der Dezernent Arno Minas (Bündnis 90/ Die Grünen) zum Vorhaben: „Die Stadt Wuppertal begrüßt die zukünftige Entwicklung der Rathaus Galerie außerordentlich. Die Verankerung der Bergischen Universität Wuppertal in der Elberfelder Innenstadt in dieser Größenordnung wird einen ganz starken Impuls für die Stadtentwicklung in Elberfeld, aber auch darüber hinaus geben.“